ASB stockt Fluthilfe für Bayern auf


ASB stockt Fluthilfe für Bayern auf
Autor:
Webmaster
Uhrzeit:
0:00 Uhr
Datum:
Freitag, 25.Oktober 2013
München, 25. Oktober 2013 – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) stockt die bereits zugesagten 1,2 Millionen Euro für die Fluthilfe in Bayern um weitere 300.000 Euro auf. Der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein MdEP überreichte am 25. Oktober 2013 einen symbolischen Spendenscheck über 1,5 Millionen Euro an Staatssekretär Gerhard Eck aus dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

„Wir wollen insbesondere jene Menschen unterstützen, die ohne Versicherungsschutz waren, und ihnen effektiv dabei helfen, die Flutschäden zu beseitigen. Die Kommunen sind dabei wichtige Partner, denn sie wissen, wo die Not am größten ist“, erklärte Fleckenstein.

Der Staatssekretär betonte in München: "Ich will mich für das Engagement des ASB mit Respekt und allergrößter Anerkennung ganz herzlich bedanken."

Mit den Mitteln werden hochwassergeschädigte Familien und kleingewerbliche Betriebe in Deggendorf und der Region Passau unterstützt. Bereits am vergangenen Montag, den 14. Oktober 2013, fanden dort Ortstermine zwischen dem ASB Bayern und den zuständigen Landratsämtern statt. Zusätzlich ist der ASB Mitglied in den regionalen Spendenkommissionen und beteiligt sich auch auf diesem Wege an einer gerechten Verteilung der Spendenmittel. Die Spendensumme setzt sich zusammen aus Spenden des Bayerischen Rundfunks und des ASB sowie aus Mitteln von Aktion Deutschland Hilft.

Der ASB ist seit der akuten Nothilfephase im Einsatz für die Flutopfer, zunächst mit mehr als 3.000 Katastrophenschutzhelfern. Aktuell leisten ASB-Mitarbeiter tatkräftige Wiederaufbauhilfe: Die „Mobilen Engel“, Handwerkerteams aus Sachsen-Anhalt, helfen bei Renovierungsmaßnahmen und verteilen Gebäudetrockner; in Sachsen sind Sozialberater im Einsatz und unterstützen bei der Antragstellung, außerdem finden spezielle Betreuungsangebote für Kinder statt. Hochwassergeschädigte erhalten zudem Haushaltshilfen oder Energiezuschüsse. Auch die Wiederinstandsetzung von sozialen Einrichtungen oder Kinderspielplätzen läuft.

Die Scheckübergabe fand im Rahmen des ASB-Zukunftskongresses statt, den der Verband in diesem Jahr anlässlich seines 125-jährigen Bestehens veranstaltete.

Pressefotos und weitere Informationen finden Sie in unserem Pressealbum:
www.asb.de/presse.html (Login: presse/presse )

Kontakt ASB-Pressestelle: Marion Michels, Tel. (0221) 4 76 05-233, Mobil: 0173 – 2789753, E-Mail: m.michels@asb.de, Alexandra Valentino, Tel.: (0221) 476 05 – 324, Mobil: 0173-2889747, E-Mail: a.valentino@asb.de, Fax: -297, www.asb.de

125 Jahre ASB – Die Zeiten ändern sich. Unsere Hilfe bleibt.

Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.
Kommentare (1057)
 

Archivsuche:

Alle Nachrichten anzeigen

Nachrichtensystem NewsPro.